Erste Hilfe Online
   
Einführung
Bewußtsein
Atmung
Kreislauf
Wunden
Schock
Brust- und Bauchraum
Besondere Verletzungen
Thermische Notfälle
Knochen und Gelenke
Weitere Infos und Hilfen
 


© BRK Bereitschaft Stein
Kreisverband Fürth/Bay.

info@erstehilfeonline.de
Impressum

Erste Hilfe Quiz
Volltextsuche
Bewußtsein
Kontrolle des Bewußtseins
Stabile Seitenlage
Abnehmen des Helmes
Gehirnerschütterung
Schädelverletzungen

19.01.2007

Hilfe Zurück aus Crosslink Nach unten

Stabile Seitenlage

Erkennen

Bewußtlose Personen, bei denen Atmung festgestellt werden konnte, sind unverzüglich in die stabile Seitenlage zu bringen. Dabei spielt es für sie als Ersthelfer keine Rolle, welche anderen Verletzungen der Betroffene sonst noch hat. Auch der Verdacht einer Fraktur der Wirbelsäule muß von Ihnen ignoriert werden, die stabile Seitenlage ist ihre Maßnahme, die sofort umgesetzt werden muß!

Gefahren

Bewußtlose Personen neigen zum Erbrechen, wenn der Betroffene sich nicht in der stabilen Seitenlage befindet, besteht die Gefahr, daß er sein Erbrochenes aspiriert (=anatmet) und dabei erstickt. Nachdem sich der Betroffene in der stabilen Seitenlage befindet, besser noch während sie ihn in diese verbringen, ist sofort ein Notruf abzusetzen, bei dem ausdrücklich auf die bewußtlose Person hingewiesen wird.

Vielleicht haben Sie in einem etwas älteren Erste Hilfe Kurs eine andere Art der Herstellung der stabilen Seitenlage gelernt, dieses Wissen ist nicht falsch. Wie so oft im Leben gibt es viele Wege die zum Ziel führen. Letztlich ist es egal, wie Sie den Betroffenen in diese Lage bringen, wichtig ist, dass Sie es tun.

Handeln

Für die stabile Seitenlage gibt es wie so oft im Leben viele Wege die an Ziel führen, die auf dieser Seite gezeigte Variante ist, die von der ERC (European Resuscitation Council, die führende, europäische, interdiszplinäre Organisation für Wiederbelebung am Menschen), daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten eine stabile Seitenlage herzustellen.

Auf diesen Seiten möchten wir ihnen noch folgende Versionen vorstellen:

Die stabile Seitenlagen nach ERC oder dem aktuellen DRK Erste Hilfe Leitfaden zu erstellen, ist für den Helfer leichter zu erlernen, bringt aber die für den Betroffenen Druckstellen und ist daher nur für maximal 30 Minuten zu halten, dann sollte auf die andere Seite gewechselt werden. Die Version nach den alten Leitfaden hat diese Druckstellen nicht und kann auch auf einer Trage realisiert werden, weshalb sie von den professionellen Helfern bevorzugt wird.

 

  • Der Betroffene befindet sich in Rückenlage
  • Den zu Ihnen nahen Arm nach oben strecken, dabei darauf achten, dass die Handinnenfläche nach oben zeigt.
  • Den vom Helfer fernen Arm über die Brust legen, dabei den Handrücken des Patienten gegen seine, dem Helfer nahen, Backe legen und dort mit einer Hand fest halten
  • Mit der anderen Hand das entfernte Bein des Patienten kurz über den Knie fassen und anziehen. Dabei bleibt der Fuss des Patienten am Boden.
  • Achtung nicht im Kniegelenk hebeln
  • Endposition
  • Nach 30 Minuten in dieser Stellung muss die Seite gewechselt werden, um den Druck vom unteren Arm zu nehmen
Zum vorherigen Thema Weiter zum nächsten Thema

Nutzungsbedingungen © 2000-2012 by BRK Bereitschaft Stein Zurück aus Crosslink Nach oben